Rettungshunde

Ein Herzstück des TRV bildet die Ausbildung von Mensch-Hund-Teams zu Rettungshunde(führer_innen).

 

Unsere Truppe trainiert mehrmals wöchentlich (je nach Jahreszeit) in folgenden Bereichen:

- Trümmersuche

- Flächensuche

- Lawinensuche

Die Teilnahme an Leistungsbewerben oder MRT Eignungstests (z.B. IRO) wird angestrebt.

 

Rettungshundesport erfordert sowohl vom Mensch, als auch vom Hund verschiedenste Fähigkeiten (z.B. Taktik, Mut, Teamfähigkeit, schnelle Entscheidungsfindung, Nasenarbeit, Gewandheit, Gehorsam, Vertrauen, Ausdauer), regelmäßiges Training - idealerweise mehrmals wöchentlich - ist deshalb unabdingbar. Von Hundeführer_innen wird verlangt, sich beim Training auch selbst als "Opfer" zur Verfügung zu stellen und in die verschiedensten Verstecke zu klettern/kriechen, nur so ist es allen möglich, den eigenen Hund bestmöglich auszubilden.

 

Die Besonderheit (und Einzigartigkeit) des TRV besteht darin, dass mit Hunden aller (Misch-)Rassen auch im Rettungshundesport gearbeitet wird und auch "normale" Familienhunde oder (ehemalige) Problemhunde am Training teilnehmen können, wenn die oben angeführten Voraussetzungen erfüllt werden.

 

Derzeit zählen zu unserem Rettungshundeteam:

- Malinois

- Herder

- Labrador (& Mix)

- Border Collie (& Mix)

- Australian Shepherd

- Landseer

- Bernhardiner

- English Staffordshire Bullterrier

- Jack Russel Terrier

- Ridgeback-Mix

... wir sind stolz auf diese Vielfalt!

 

 

Aufgrund des zunehmenden Interesses an dieser Hundesportart wird für die Teilnahme am Training eine erfolgreich abgelegte BH-Prüfung (entweder mit dem aktuellen oder einem früheren Hund) vorausgesetzt. 

 

Bei Interesse oder Fragen stehen wir gerne zur Verfügung!